Willkommen, Gast!   de
Montag, 22. Januar 2018, 22:38
 

Orgasmuß

Bestes Beispiel ist die Greta (37) Krankenschwester aus Köln

Sie ist oft über dreißig, harmoniebedürftig, sehr offen und sinnlich. Sie wuchs in der Regel in einer Familie mit mehreren Geschwistern auf und hatte von Jugend an eine befriedigende Sexualität. So etwa Greta Linke (37), Krankenschwester aus Köln: „Es gibt für mich keinen Sex ohne Küsse. Und es gibt für mich keinen Sex ohne Orgasmus. Ich gehöre nämlich – zum Glück – zu den Frauen, die bei jedem Mal einen Höhepunkt erleben. Und deshalb sage ich ganz klar: Ja, man kann mich zum Orgasmus küssen. Weil Sex bei mir mit dem Küssen beginnt und mit einem Orgasmus aufhörtAber küssen ist nicht gleich küssen. Ich unterscheide da zwischen zwei Arten. Die eine, das ist der zufällige, liebevolle Kuss. Im Vorbeigehen oder natürlich auch, wenn ein Mann mich mal kurz in den Arm nimmt, um mich zu küssen. Dieser Kuss ist nur selten ein Zungenkuss, meist ist er nur gehaucht, mal auch kräftig geschmatzt. Ich brauche diese Art Küsse sehr, denn sie sind der schnellste Liebesbeweis, den ich kenne – und sie sind für mich häufig der Anfang von Sex. Denn diese kleinen Küsse sind es, die mich manchmal ganz plötzlich erregen. Da fliegt mir dann ein Blitz in den Kopf und dann in den Bauch, und ich denke: wow! Mit diesem Mann möchte ich Sex haben – sofort. Das ist ein einzigartiges Gefühl.Wenn´s feucht hergeht In diesen Momenten entstehen dann die Küsse der anderen Art. Sie sind völlig zielgerichtet und scharf. Sie sollen verführen, mutig machen, erregen, mich feucht machen. Es sind immer sehr intensive Küsse, und sie werden auf dem ganzen Körper verteilt. Meist beginnen sie am Kopf, am Mund oder am Hals, bevor sie dann über die Brüste, die Brustwarzen und den Bauch zur Scham vordringen. Na ja, und das ist natürlich der heißeste Kuss: Wenn dann die feuchten, weichen Lippen eines Mannes meine feuchten, weichen Schamlippen berühren. Am Anfang ganz sanft und ein bisschen zaghaft, etwas später dann genau zwischen die Schamlippen auf meine Klitoris und mit dem vollen Einsatz der Zunge, die von rechts nach links und wieder zurückfährt und immer mal wieder in meine Vagina eindringt. Wenn’s erst mal so weit gekommen ist, bin ich so heiß, weich, gespannt und sexuell aufgeladen, dass ich es nicht mehr aushalte: Ich komme in wenigen Sekunden zum Orgasmus. Das ist das Größte, deshalb sollte der Mann an meiner Seite natürlich beide Kussarten perfekt beherrschen

05.07.2013, 21:02 von Silke 39 | 28499 Aufrufe
Bewertung:

Kommentare

Kommentare werden geladen ...
Avatar

Facebook